Über mich

Palliative Care Fachkraft
Tanztherapeutin 
Trauerrednerin

Meine erste Trauerrede kam wie gerufen. Als ob mein innigster Wunsch in Resonanz gegangen war und mich gefunden hatte.

Dennoch habe ich eine Nacht lang darüber "geschlafen" und  erst am nächsten Morgen ein klares Ja zur Trauerrede ausgesprochen. Ein Ja zu (m)einer Herzensdienstleistung. Ein Ja zu mir.

Was berührt mich daran so?

Es ist die kreative Kombination aller meiner bisherigen Tätigkeiten. 

So habe ich als Sängerin genügend Trauerfeiern erlebt und mitgestaltet, um mir Trauer – und Gedenkfeiern vorstellen zu können.

In meiner Tätigkeit als Krankenschwester und Palliative Care Fachkraft sind mir menschliche Schicksale und der Umgang mit Tod und Sterben wohl vertraut.

Als Mutter und Großmutter habe ich die Fülle des Lebens im Herzen und weiß auch um die klammen Momente.

Ich wurde gerufen, weil es (jetzt) Zeit ist.
Ich wurde gerufen, weil ich mit meinen Auftraggebern eine anstehende Gedenkfeier ganz individuell und persönlich entwickeln möchte.

Es ist mir ein Anliegen, die Menschen in dieser fragilen Zeit gut zu begleiten – egal welche spirituelle Ausrichtung sie haben.


Ich biete einen sicheren Rahmen für Ihre Wünsche!

Nachdem meine Kinder größer geworden waren, bin ich noch Tanztherapeutin geworden und freue mich sehr, wenn Menschen zu Tänzer*innen werden und sich wieder besser spüren. Dabei ist es nicht von relevant, ob Tänzer*innen in ihrem Inneren oder im Äußeren bewegt sind – es geht  mir um die Begleitung durch all diese "Wellen" hindurch – sei es beratend, entlastend oder nonverbal im Tanz. 

Belebt * Bewegt* Berührt - das ist mein Motto!